fbpx

16 Gründe sich (k)einen Border Terrier anzuschaffen

Den Border Collie kennen Sie bestimmt, aber haben Sie schon vom Border Terrier gehört? Falls nicht, dann stellen wir Ihnen diesen sympathischen Hund gerne vor. Der handliche Sportler mit einer Leidenschaft fürs Jagen hat viele Qualitäten, die auch Sie schätzen könnten – Sie sind sich dessen nicht sicher? Lassen Sie uns den Border Terrier einmal vorstellen. 

ELF Gründe, sich einen Border Terrier ANZUSCHAFFEN

  • Beim Border Terrier brauchen Sie keine Angst haben, dass er Ihrer Geschwindigkeit nicht hinterher kommt. Die aktive Rasse liebt Bewegung und ist sogar für Hundesportarten geeignet. 
  • Die Größe des Border Terriers könnte man mit den Worten „klein und kompakt“ beschreiben. Für häufiges Reisen haben sie die ideale Größe. 
  • Über das Fell des Border Terriers müssen Sie sich nicht den Kopf zerbrechen – hier ist keine  übertrieben Pflege notwendig. 
  • Ist die Jagd Ihre Leidenschaft? Border Terrier sind dafür wie gemacht. Alles in allem sind sie hervorragende Arbeitstiere. 
  • Wenn Sie sich mit einem Terrier draußen ausreichend beschäftigen, kann er auch in einer Wohnung gehalten werden. 
  • Im Gegensatz zu anderen Terriern sind die Border Terrier oft nicht so stur, und Aggressionen gibt es bei ihnen selten.
  • Der Border Terrier passt großartig in eine aktive Familie, in der er ein wunderbarer Freund für Kinder sein kann. 
  • Ein weiterer großer Vorteil ist die riesige Gelehrigkeit dieser Rasse. 
  • Sie sind unglaublich zäh! Draußen toben sie bei jedem Wetter und unter bestimmten Voraussetzungen können sie sogar das ganze Jahr draußen im Garten leben.  
  • Die Border Terrier sind meist sehr gut beherrschbar, und unter bestimmten Bedingungen kommt auch ein Anfänger mit ihnen klar.  
  • Der Border Terrier erfreut sich meist guter Gesundheit und erreicht ein relativ hohes Alter. 

FÜNF Gründe, sich KEINEN Border Terrier anzuschaffen

  • Bewegung ist für ein zufriedenes Leben dieser Rasse absolut unablässig. Es ist also kein Hund für faul. 
  • Kleinere Tiere können in den Augen des Terriers zur idealen Beute werden. Es ist notwendig, dass er hervorragend abrufbar ist, damit er auf dem Feld nicht einfach davonrennt, um einen Hasen zu jagen. 
  • Der Garten muss so gesichert sein, dass er weder über den Zaun springen kann, noch ein Loch unten durchgraben kann! Border Terrier graben wirklich ausgezeichnet und können sogar klettern.  
  • Langeweile ist der Staatsfeind Nummer eins für den Border Terrier. Wenn er sich langweilt, beschäftigt er sich beispielsweise mit dem Ankauen von Möbeln oder einer anderen Umformung der Inneneinrichtung.   
  • Die Geräusche, die der Border Terrier von sich geben kann, sind wirklich vielfältig. 

Zusammenfassung

Sie können sich sicher sein, dass dieser kleine, sympathische Hund Ihr ganzes Herz erobern wird. Obwohl der Border Terrier eine graue Maus unter den Terriern ist, hat seine natürliche Schönheit einen gewissen Zauber. Letztendlich stimmt das Aussehen dieses Hundes mit der Umgebung überein, in der er sich am liebsten aufhält – also draußen, in der Natur. An das Herumtoben draußen ist sein fast „wartungsfreies“ Fell großartig angepasst, also kann ihn weder Matsch, noch ein Bach oder schlechtes Wetter aufhalten. Ab dem Zeitpunkt, an dem man die kleinen Teufel von der Leine lässt, sollte aber Acht gegeben werden! Vor allem bei Spaziergängen in den Wäldern oder Feldern kann ihn der Geruch von Wild leicht in seinen Bann ziehen, und ohne guten Gehorsam kann der Hund für immer verschwinden. Glücklicherweise ist der Border Terrier ein sehr intelligenter Hund, den man einfach trainieren kann und der die Arbeit an der Seite eines Menschen liebt. Zudem hat er oft ein ruhigeres Wesen als andere Terrier, was aus ihm einen Hund macht, mit dem auch ein vernünftiger Anfänger klarkommt.

Der Grundstein ist es, diesem schönen Hund jede Menge Bewegung zu gönnen, ohne die er sowohl psychisch, als auch physisch etwas vermissen würde. Wenn Sie ihm täglich genügend Auslastung bieten, können Sie ihn reinen Gewissens auch in einer Wohnung halten. Leben Sie jedoch in einem Haus mit Garten, rechnen Sie mit der Anschaffung eines richtigen Zauns mit festem Fundament, das das Buddeln unter dem Zaun hindurch verhindert. 

Border Terrier sind für Familien mit Kindern oder das Zusammenleben mit anderen Hunden geeignet. Mit ihnen kommen sie in der Regel gut klar. Zum Problem kann aber das Zusammentreffen mit kleineren Tieren werden, die in den Augen dieser flotten Terrier zur Beute werden können. 

Allgemeine Charakteristik des Border Terriers 

Ob Sie nun ein Jäger sind, der einen Arbeitshund sucht, oder ein aktiver Mensch, der die Natur liebt – hören Sie nicht auf, zu lesen! Vielleicht ist gerade der Border Terrier der richtige Hund für Sie. In den weiteren Absätzen bekommen Sie jede Menge interessanter Informationen über diese fabelhafte Rasse. 

I. Temperament

Der Border Terrier ist ein sehr temperamentvoller, intelligenter Hund, der nicht nur Bewegung liebt, sondern vor allem auch seinen Besitzer, für den er alles tun würde. Diese Rasse wird, dank ihres netten, arbeitsamen Wesens, das meist die typische Terrier-Sturheit misst, sehr geschätzt. Man kann Border Terrier als gut beherrschbare, gehorsame Hunde ansehen, die blitzschnell lernen und nicht aggressiv sind.

Obwohl Vertreter dieser Rasse Energiebündel sind, legen Sie einem Familienmitglied gerne den Kopf in den Schoß und lassen sich mit Streicheleinheiten oder Schmusen verwöhnen. Es sind wirklich herzliche Hunde, die ihre ganze Familie so sehr lieben, wie sie auch von ihr geliebt werden. Mit seinem Besitzer würde der Border Terrier bis ans Ende der Welt gehen, es ist also kein Wunder, dass sich Leute diesen Partner sowohl für das Reisen, als auch für die Arbeit anschaffen. Border Terrier sind sehr zäh und, nicht zuletzt, mutig – vor allem, wenn in ihnen ihr Jagdinstinkt erwacht, den sie seit vielen Generationen im Blut haben. 

II. Aussehen

Obwohl das Stockmaß bei Border Terriern nicht genau festgelegt ist, wird dieser sympathische Hund zu den kleinen Rassen eingeordnet. Obwohl der Terrier einen großen Charakter hat, ermöglichen seine kleinen Proportionen es ihm, ganz einfach in einen Fuchs- oder Dachsbau hineinzuschlüpfen. Der sportlich aussehende Körper von rechteckiger Form, steht auf geraden Beinen, die mit einem laufenden Pferd Schritt halten können. Die nicht zu lange, gut behaarte Rute darf natürlich nicht fehlen. Für Border Terrier ist eine sehr harte Haut und eine hartes, dichtes Fell mit kürzerer, anliegender Unterwolle, typisch.

Typisch für sie ist auch ihr Kopf, der durch seine flache Form an einen Otter erinnert. Otter können sich im Gegensatz zum Border Terrier aber nicht mit kleinen, hängenden, dreieckigen Ohren brüsten, die hoch am Kopf angesetzt sind. Weiterer Merkmale unseres heutigen Helden sind auch dunkle, eindringliche Augen und ein bezauberndes Lächeln.

Das Fell der Border Terrier ist meist weizenfarben oder rot gefärbt. Einige Tiere können aber auch grau oder blau mit Abzeichen sein. 

III. Beziehung zu Kindern und Haustieren

Border Terrier sind eine Rasse, die trotz ihrer kleinen Größe eher zu größeren Kindern passt – vor allem wegen ihres Spieleifers, mit dem sie kleinere Kinder ungewollt verletzen könnten. Sie können sich ihn jedoch auch anschaffen, wenn Sie ganz kleine Kinder haben. Rechnen Sie nur damit, dass sie vermehrt beaufsichtigt werden müssen, wenn sie zusammen sind. Mit anderen Hunden haben die Border Terrier gewöhnlich kein Problem – besonders wenn sie von klein auf unter einem Dach leben. Auch Katzen, die mit den Terriern den Haushalt teilen, rufen in den Hunden meist keinen Jagdinstinkt hervor. Fremde Katzen und kleinere Haustiere könnten allerdings in den Augen mancher Border Terrier zur verlockenden Beute werden. Deshalb empfehlen wir, die Triebe ihres Haustiers nicht zu vergessen und sie lieber nicht in Gesellschaft von kleineren Haustieren unbeaufsichtigt zu lassen. 

IV. Erziehung und Training

Border Terrier haben im Gegensatz zu den meisten anderen Terriern vor allem den Vorteil, dass sie nicht so stur sind. Dafür ist vor allem die grenzenlose Sehnsucht, ihrem Besitzer alles recht zu machen, verantwortlich, die die Erziehung um vieles einfacher macht. Die Grundlage für alles ist eine gute Sozialisierung und vor allem genügend physische Aktivität – diese sollten Ihnen helfen, die Gedanken des Border Terriers von der Zerstörung von Möbeln oder der Suche nach einem Loch im Zaun abzulenken. Verlassen Sie sich auf keinen Fall auf den guten Willen Ihres Border Terriers, und wählen Sie immer positive Motivation anstelle von Strafen oder Druck. Der Border Terrier ist, am Ende des Tages, immer noch ein Hund, und kann sich manchmal festfahren. Am häufigsten zeigt sich dieses Verhalten, wenn Ihr Hund ein Reh riecht oder einen Hasen zu Gesicht bekommt. Wenn der Border Terrier nicht perfekt abrufbar, oder gerade an der Leine ist, ist es sehr wahrscheinlich, dass er ohne nachzudenken seinem Instinkt folgen wird. 

Zum Glück gehört der Border Terrier zu einer sehr intelligente, verständnisvolle Rasse, die gerne lernt und bei richtiger Motivation alles für ihren Besitzer tun würde.

Agility, Obedience oder die Jagd – mit dieser Rasse haben Sie wirklich ein breites Spektrum an möglichen Aktivitäten! Wenn Sie die Energie dieses großartigen Hundes in die richtigen Bahnen lenken, wird aus ihm zweifelsfrei ein erfolgreicher Sportler, oder ein perfekter Geselle für Aktivitäten draußen.

V. Gesundheit und Pflege 

Der Border Terrier ist eine Rasse, die normalerweise nicht allzu viele gesundheitliche Probleme aufzuweisen hat und ein relativ hohes Alter erreicht. Auch hier gibt es allerdings Ausnahmen, die von den verschiedensten Beschwerden heimgesucht werden. Für Border Terrier ist besonders die Erbkrankheit mit der Abkürzung CECS (Canine Epileptoid Cramping Syndrom) typisch. Diese Krankheit kann mit Epilepsie verwechselt werden, obwohl sie andere Ursachen hat und sich die Anzeichen leicht unterscheiden. 

Ansonsten können Border Terrier auch an Hüftdysplasie, Patellaluxation, Schilddrüsenunterfunktion oder Herzkrankheiten leiden.

Die Pflege des Äußeren der Border Terrier ist nicht besonders kompliziert – es ist natürlich vom Gelände abhängig, in dem man sich bewegt. Allgemein muss man den Border Terrier nicht sonderlich oft baden oder bürsten. Notwendig ist aber das Trimmen – und zwar mindestens zweimal jährlich. Diese Fellpflege kann man in einem Hundesalon anfordern oder selbst ganz gemütlich zu Hause. Sie wissen nicht, wie? Hier finden sie alles, was man über das Trimmen wissen muss. 

Ein fester Bestandteil der Pflege sind natürlich die regelmäßigen Kontrollen der Ohren, des Gebisses und der Krallen, damit alle möglichen Probleme rechtzeitig entdeckt werden. 

VI. Ansprüchigkeit

Wenn Sie sich einen Border Terrier anschaffen wollen, rechnen Sie damit, dass bei Ihnen zu Hause etwas los sein wird – dieser Torpedo wird so schnell nicht müde. Das ist allerdings kein Wunder, da die Rasse lange als pure Jagdhunderasse angesehen wurde. Der Border Terrier ist aber nicht nur für Jäger geeignet, sonder für fast jeden, der ihm täglich genug Bewegung und mentale Aktivität (das ist allerdings nicht die einfachste Aufgabe) bieten kann. Den Border Terrier in den Garten zu lassen, genügt demnach in den meisten Fällen nicht. Den Garten muss man zudem gut gegen alle abenteuerlichen Ideen Ihres Hundes absichern – Sie würden sich wundern, wie gut dieser kleine Hund Buddeln oder klettern kann. Auch die Spaziergänge in der Natur müssen nicht sorgenfrei verlaufen, wenn der Hund nicht perfekt abrufbar ist, damit man einen Möglichen Anflug von Jagdinstinkten im Keim ersticken kann. 

Pluspunkte bekommt der Border Terrier allerdings durch sein praktisches Fell, das keine übertriebene Pflege braucht. 

VII. Geschichte

Die Geschichte des Helden dieses Artikels begann vor sehr langer Zeit an der Grenze zwischen England und Schottland. In dieser bergigen, unwirtlichen Gegend galt der Border Terrier schon damals als hervorragender Helfer bei der Jagd von Raubwild – vor allem Füchsen. Dank seiner Jagdverdienste erregte der „Teufel mit dem groben Fell“ die Aufmerksamkeit von James Davison, der im Jahr 1800 von ihm schrieb. Aufmerksamkeit erregte die Rasse bereits im 18. Jahrhundert, als ihn Lord Lonsdale und seine Nachfahren in Lowther hielten, wo der Border Terrier gemeinsam mit Treibern genutzt wurde. Kein Wunder! Schon die damaligen Border Terrier konnten mit Pferden Schritt halten, und dank ihrer Größe ganz leicht in einen Fuchsbau hineinschlüpfen. Den Beitrag der Rasse beweist auch ein Gemälde aus dem 18. Jahrhundert, das die Vorfahren des heutigen Border Terriers bei der Begleitung eines Reiters zeigt. 

Damals wurde allerdings kein so großer Wert auf das einheitliche Aussehen gelegt, sondern eher auf die Jagdfähigkeiten – auf den zeitgenössischen Bildern kann man also Abweichungen im Aussehen dieser Hunde beobachten, die durch den Einfluss unterschiedlicher Zuchtgegenden entstanden. Es ist interessant, dass die Vorfahren der heutigen Border Terrier ziemlich wahrscheinlich auch die Vorfahren der Dandie Dinmont Terrier, Bedlington Terrier oder Lakeland Terrier sind. 

Obwohl die Bezeichnung der Rasse sehr zutreffend für den Ort ihrer Entstehung (border = Grenze) ist, hat er seine heutige Bezeichnung erst im 19. Jahrhundert bekommen, als er zum ersten Mal in der kynologischen Literatur auftauchte. Offiziell wurde die Rasse erst im Jahr 1920 anerkannt, als auch der offizielle Zuchtverband dieser Rasse gegründet wurde. 

VIII. Wichtige Informationen

Gewicht:Rüden: 5,9 – 7,1 kg Hündinnen: 5,1 – 6,4 kg 
Stockmaß:der FCI schreibt keine eindeutige Größe vor. Üblicherweise bewegt sich die Größe zwischen 25-28 cm.
Typisches Merkmal:natürlich hängende Ohren, grobes Fell
Trainingsanforderungen: mittel
Energie: durchschnittlich
Lebensdauer:12-15 Jahre
Neigung zum Speichelfluss:  niedrig
Neigung zum Schnarchen: niedrig
Neigung zum Bellen: hoch
Neigung zum Buddeln:hoch
Aufmerksamkeitsnotwendigkeit: mittel
Ursprüngliche Nutzung: Fuchs-, Rattenjagd 
Felllänge:mittel
Felltyp: mit Unterwolle, grob 
Fellfarbe:rot, grau mit Abzeichen, blau mit Abzeichen, weizenfarben 
Notwendigkeit der Fellpflege:durchschnittlich – gelegentliches Bürsten, Trimmen 

Schreibe einen Kommentar

Novinky a exkluzivní obsah do emailu